Donnerstag, 29. April 2010

firmenpolitik

ich erstelle zz. eine website für einen flensburger fotografen. macht spaß und die zusammenarbeit klappt prima. wenn die site on ist, dann setz ich mal von hier einen link.

leider ist das nicht mit allen kunden so gut, und ich überlege, ob ich da mein vorgehen, vor allem bzgl. der rechnungsstellung abwandeln sollte. üblicherweise mache ich keine schriftlichen verträge und verlange keine vorschüsse, es sei denn, der kunde kommt mir schräg vor. bei einigen falle ich damit auf die nase, gerade in letzter zeit. alleine die angebotserstellung ist zeitaufwendig, manche kunden wünschen dann gar einen entwurf und melden sich nicht mehr. wenn ich die zeit mal zusammenrechne, die ich da schon verballert habe... natürlich kann man das auch als service am kunden verkaufen/ sehen aber...

Mittwoch, 21. April 2010

google - reihenfolge der kuckucksuhrendokumente 2

gleiches bild heute für > kuckucksuhr flensburg < bei google.

> kuckucksuhr technische details < zeigt nur an zweiter position: http://www.hartmut-berkner.de/Technik/Technische%20Details.pdf

> kuckucksuhr konstruktionszeichnung < zeigt an erster stelle http://www.hartmut-berkner.de/Konstruktion/Konstruktionszeichnung.htm und als weiteres ergebnis die kuckucksuhrenfabrik-flensburg.htm

> kuckucksuhr erfahrungsbericht < an dritter stelle http://www.hartmut-berkner.de/Berichte/Erfahrungsbericht.pdf

> flensburger kuckucksuhr konstruktionszeichnung < lässt die kuckucksuhrenfabrik-flensburg.htm erscheinen, dahinter als erweiterte anzeige die http://www.hartmut-berkner.de/Technik/Technische%20Details.pdf --> content is king! und hier offenbar wichtiger als der dateiname...

Dienstag, 20. April 2010

reihenfolge der kuckucksuhrendokumente

auswirkungen des flugverbots

oh je, keine schnittblumen aus südafrika, keine frischen rohfischbällchen aus japan und wir kommen nicht in die domrep. so'n scheiß, alles wegen der doofen isländer mit ihrer blöden (meines erachtens völlig überbewerteten) aschewolke. und dann auch noch schnee in flensburg. das kommt von der angehaltenen klimaerwärmung - wegen der weggen kondensstreifen. ist richtig kalt hier. mann, mann, mann...

fallout der aschwolke über flensburg

riesige asche-flocken über flensburg! ich habe eben diese foto mit meinem handy gemacht:



auch wenn die aufnahme nicht so toll ist, so sind die monster-flocken gut zu erkennen!

Samstag, 17. April 2010

Aschewolke über Flensburg (er)

mein experiment zum thema (siehe post) hat erstaunliches ans tageslicht gebracht:

sensationelles foto der aschewolke über flensburger:

aschewolke über flensburg

googles neueste ergebnisse - schöne neue google-welt?

interessant, wie google in den "neuesten ergebnisse" seiten verlinkt. natürlich müssen diese aktuell sein, dc spielt da logischerweise kaum eine rolle, wie folgende grafik zeigt (3 x der identische text).



nun werden aber auch fleißig twitter- und blog-einträge verlinkt (ich berichtete). diese werden noffenbar nicht direkt sondern indirekt auf "wahrheitsgehalt" überprüft. offenbar funktioniert das so, dass nur dann das gezwitscher widergegeben wird, wenn der zitierte vogel das häufig macht, sich also quasi als zwitscherer einen ruf gemacht hat. ich habe das hier am suchstring aschewolke merkel untersucht, der die einspielung der neuesten ergebnisse generierte - aschewolke kanzlerin tat übrigens nicht.

den tweet, welchen ich über ein recht mager mit geflatter ausgestattetes konto auf den weg gebracht habe, ignorierte google geflissentlich - ebenso einen retweet.

es findet also nur der gehör, wer schon reichlich geschrien hat (so etwa 1.000 mal); ob sinniges oder unsinniges (wie meist bei twitter) scheint dabei egal. ist das die schöne neue google-welt?

aschewolke in den google news - wahrheitsgehalt?

gestern wollte ich mal nach der aschewolke schauen und gab das entsprechend in den suchdingens bei google ein. die neue news-leiste (neueste ergebnisse), die ja seit dem 19.03. auch twitter-posts und neue blog-posts in quasi echtzeit widergibt (stichwort caffeine), hat dann auch prompt einen eintrag aus einem blog ausgespuckt. da waren dann prima fotos der "aschewolke" über hamburg zu sehen. nun, wer ein klein wenig ahnung von meteorologie und wolkenbildern hat oder vllt nur den nachrichten ein wenig gefolgt ist oder gar seinen grips anstrengt, so vorhanden, der hätte sofort erkannt, dass das natürlich nicht die aschewolke war, welche mit bloßem auge nur indirekt beobachtbar ist, sondern einfach eine hohe cirrusbewölkung.

ok, soweit so gut. worauf ich hinaus will ist, dass die ungeprüfte verbreitung von falschinformationen (ob vom autor gewollt oder ungewollt) auf topposition durch google doch im grunde nicht im interesse des suchmaschinenriesens sein kann. das disqualifiziert google doch per se...

ich werde da vllt. mal ein kleines experiment zu machen - die aschewolke kommt da ja gerade recht...

Montag, 12. April 2010

auswertung kuckucksuhr google

am interessantesten für google scheine (heute) folgende dokumente zu sein:

erfahrungsbericht

konstruktionszeichunung

technische details

ich hätte ja eher vermutet, dass die konstruktionszeichunung auch als pdf an erster stelle, der erfahrungsbericht dafür als htm angezeigt werden würde - mal sehen wie sich das entwickelt...

google flensburg

google in flensburg macht mit diversen domains einige sprünge - der kuckuck ist aber stabil, so scheint's:

Mittwoch, 7. April 2010

man ist keine 20 mehr...

und merkt am abend die knochen sehr. naja, trotz 2-stündiger materialirrfahrt ganz ordentlich was geschafft.