Donnerstag, 15. November 2012

klangmassage - klang macht seele heil

klangschalen sind ein gutes werkzeug für klangmassagen
klangschalen erzeugen wohlklingende töne.
selten machen wir uns bewusst, welch bedeutende rolle der hörsinn in unserem leben spielt. in der regel rangiert er hinter dem gesichtssinn, sicher nicht zuletzt, weil unsere moderne gesellschaft primär von visuellen reizen geprägt, oft gar überladen ist. gesehenes dringt eher in unser bewusstsein und nimmt dieses gefangen - das hören reiht sich ein. es nimmt da nicht wunder, dass der gesichtsinn, da von seiner natur her zielgerichtet und eher aggressiv, mit dem maskulinen assoziiert wird. anders das hören. es ist nicht auf eine richtung beschränkt sondern umschmiegt das individuum in weicher, runder facon.

gehörtes findet seinen weg in unser bewusstsein und vermag dort direkt und vom hörer unbemerkt einfluss auf diesen auszuüben. klänge können dabei gutes wie schlechtes bewirken. obgleich die bewertung ob gut oder schlecht meist im ermessen des betrachters, respektive des hörers liegt, so scheint es objektiv gute und schlechte klänge zu geben. dr. albert tomatis, ein französischer hals-nasen-ohren-arzt, der über jahrzehnte die funktion des menschlichen gehörs und die bedeutung des hörens erforscht hat, geht von der existenz zweier arten von tönen aus - solche, die den zuhörer ermüden und solche, die ihn aufzuladen vermögen. eben hier knüpft die methode der klangtherapien und -massagen an. die stimulierung des menschlichen organismus via obertonreicher klänge vermag eine positive, therapeutische wirkung zu generieren.

die flensburgerin vibeke andresen ist diplomierte musikpädagogin und ausgebildete klangmasseurin. sie offeriert in ihrer flensburger praxis "einklang" klangmassagen, meditationen und zielgerichtete pädagogische angebote, welche entspannung, kreativität und selbstwahrnehmung stärken helfen. auf ihrer website www.einklang-fl.de stellt sie ihre arbeit vor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen