Donnerstag, 29. September 2011

wertvolle tüddeltücher

jedem tierchen sein plaisierchen...

der eine hat's mit uhren, der andere sammelt briefmarken und wieder andere schmücken ihr heim mit teddybärchen. naja, wenn wir ehrlich sind oder nur lange genug suchen, dann finden wir bestimmt auch bei uns selber ein entsprechendes steckenpferdchen...

ist man nun in der glücklichen lage, diese hölzernen reittiere bei seinen lieben mitmenschen zu kennen, so hat man eines gewiss: ein potenzielles geschenk zu adäquatem anlasse, mit dem man kaum etwas falsch machen kann.

natürlich bedarf es einer gewissen expertise, um nicht mit minderwertiger qualität oder 08/15-style den beschenkten zu konfrontieren. doch ist das thema erst bekannt, so bieten die annähernd unbegrenzten möglichkeiten der modernen kommunikationsmittel dem suchenden meist passendes zum online-erwerb.

ein solches interessensfeld, das bei etwa 50 % der bevölkerung eines jeden landes auf gegenliebe stoßen dürfte ist das der textilen bekleidungswaren. klar ist die rede von der holden weiblichkeit, die beim anblick hochglänzender werbeblättchen und katalogseiten eben solche augen bekommt.

nun ist es der anderen bevölkerungshälfte aber nicht immer ein leichtes, unter dem recht unübersichtlichen angebot ein teilchen auszuwählen, welches gleichsam der angebeteten/ beschenkten augen leuchtend macht. hier ein kleiner tipp, welcher aus jahrelanger praxis entspringt: mit einem seidenschal von höherer qualität (um gottes willen: nicht die aus dem kauf- oder kaffeehaus) und vielleicht gar einzigartigkeit dürfte sich der erfolg mit hoher wahrscheinlichkeit einstellen und das beste: man tappt in kein konfektionsgrößen-fettnäpfchen. seidenschals passen immer.

Mittwoch, 28. September 2011

adam & eva

es standen einst im forste zu lindewitt zwei mächtige tannen eng beieinander; die größten in schleswig-holstein. sie überragten alle anderen bäume um viele meter und waren ein beliebtes ausflugsziel.

viel ist nicht geblieben von der pracht, heute erinnern nur zwei stümpfe an die einst so stolzen vertreter ihrer gattung und erzählen davon, dass einerseits alles vergänglich ist doch andererseits in unseren gedanken weiter zu existieren vermag, solange die erinnerung bleibt...

hier standen sie, die beiden großen tannen:


Adam und Eva auf einer größeren Karte anzeigen

Sonntag, 18. September 2011

wahlergebnis dänemark

googelt man nach "wahlergebnis dänemark" so werden einem an den ersten positionen der serps seiten der fpö angezeigt [ http://tinyurl.com/5rnqn2h ]. dort heißt es verständlicherweise "bedauerliches wahlergebnis in dänemark", zählt die fpö doch zur gleichen coleur wie die rechtspopulistische socialistisk folkeparti (sf) mit ihrer forschen frontfrau pia kjærsgaard; klar passt denen das nicht in den kram.

für uns anderen, also nicht dem braunen gedankengut verfallenen, ist der wahlausgang im kleinen staate dänemark [ amtliches endresultat: http://www.dst.dk/valg/Valg1204271/valgopg/valgopgHL.htm ] durchaus erfreulich. als eine der ersten amtshandlungen werden die jüngst auf druck der rechten mehrheitsbeschaffer eingeführten grenzkontrollen rückgängig gemacht. gut, logisch und konsequent - dies hatten die sozialdemokraten bereits im wahlkampf verkündet - vielleicht hat ihnen diese ankündigung gar zum wahlsieg verholfen. nicht zuletzt anhand des geschilderten schildbürgerstreiches, zu welchem sich die bürgerlichen offenbar gezwungen waren und der unter den dänen zumeist auf verwunderung, wenn nicht abwehr stieß, machte deutlich, wie sehr sich die alte regierung um lars l. rasmussen von den eingaben der rechten sf abhängig gemacht hatte. ein souveränes regieren sieht anders aus; wahrschinlich war das auch dem alten amtsinhaber rasmussen bewusst und der vielleicht über den wahlausgang gar nicht so traurig.

freuen wird sich die mehrzahl unserer nordischen nachbarn über das wahlergebnis und wahrscheinlich ebenfalls über die tatsache, dass die amtsgeschäfte zum ersten mal in der geschichte der dänen in den händen einer frau liegen. viel erfolg, helle!