Freitag, 13. Dezember 2013

ferienhaus in dänemark

so ein urlaub in dänemark im gemütlichen ferienhäuschen ist schon eine tolle sache - egal ob nord- oder ostsee, entspannung ist garantiert. da ich seit vielen jahren immer wieder mal zu unseren nachbarn fahre, kann ich behaupten, über ein gewisses maß an erfahrung im dänemarkurlauben zu verfügen. meist buchte ich das ferienhaus über eine der großen agenturen, ohne mir je gedanken über die kosten und insbesondere über die provision gedanken zu machen, welche bei der vermittlung fällig wird und für welche der ferienhausbesitzer zahlen muss. diese kosten werden natürlich auf den mieter umgelegt - ist ja klar.

was glauben sie denn, wie hoch diese provision ist? 5% oder 10% oder gar 20%? nein, und jetzt halten sie sich fest: bis zu 50%! das habe ich kürzlich von einem dänischen ferienhausbesitzer erfahren, dem das zuviel war und der jetzt auf eigene faust agiert. das ist zwar nicht mehr so bequem aber unterm strich haben alle gut davon: er spart die provision ein und der feriengast spart bei der miete. nur einen dürfte es ärgern: die vermittlungsagentur, die geht jetzt leer aus...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen