Direkt zum Hauptbereich

emailversand funktioniert nicht mehr

dass email- oder www-dienste kurzfristig versagen ist ja nicht so ungewöhnlich, dass der emailversand aber über mehrere tage nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, macht einen dann doch stutzig. bei mir war das über die weihnachtszeit der fall, also nicht so dringlich, da es kaum geschäftliche korrespondenz zu tätigen gab und von dem phänomen nur einige smtp-server betroffen waren.

um die ursache gleich eingangs zu benennen: schuld war im grunde ich selbst (wie so oft in der edv sitzt das problem meist ca. 60 cm vor dem bildschirm.)

als erstes schrieb ich den provider der server an, welche scheinbar den dienst versagten. der hatte aber nichts an deren kofiguration verändert. von einem anderen standort aus funktionierte der versand über dessen smtp-server einwandfrei; das problem musste also vor ort liegen.

ich schaute nach, wann die letzten mails über die betroffenen server raus gingen; das war der 25.dezember. wir hatten uns zu weihnachten das ip-basierte fernsehen der telekom, namens entertain, gegönnt und mussten deshalb u.a. einen neuen router installieren; eben das tat ich am ersten weihnachtsfeiertag, indem ich den alten speedport durch den w724v ersetzte. naheliegend also, dass die ursache dort zu suchen war:

der w724v der telekom hat eine integrierte whitelist für smtp-server, welche im default aktiviert ist. es müssen hier also einfach die neuen server eingetragen werden oder die white-list-funktion deaktiviert werden, dann funktioniert der versand. generell ist diese whitelist eine sinnvolle einrichtung, unterbindet sie z.b. spam durch ungesicherte smtp-server blockiert aber auch email-server, welcher schadprogramme sich bedienen, um informationen auf befallenen rechnern auszuspähen und via email zu versenden.

man findet dazu entsprechende informationen im handbuch des w724v - aber hand aufs herz: lesen sie bedienungsanleitungen? und noch ein rüffel für die telekom; es fehlt ein wesentlicher hinweis im handbuch: die konfiguration der whitelist, namentlich das eintragen neuer server funktioniert nur via lan nicht via wlan, es erscheint eine wenig hilfreiche fehlermeldung und der otto-normal-user tappt im dunkeln. auch lässt sich die liste nicht deaktivieren, das häckchen erscheint nach jedem neuladen der seite hartnäckig in seiner checkbox. die lösung lautet also, ein endgerät via lan-kabel an den integrierten switch des w724v anzuschließen und die gewünschte konfiguration zu tätigen. die einstellungen sind sofort wirksam, ein neustart des routers ist nicht erforderlich.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

E 10 selber machen

Die Einführung des Ökosprits E10 wird derzeit kontrovers diskutiert. Es gibt Für und Wider. Die Befürworter sehen vor allem den positiven Effekt im Kontext einer größeren Unabhängigkeit von Erdölimporten, die Gegner sehen hier keinen Vorteil und fürchten eine fortschreitende Zerstörung der Umwelt, welche dem Anbau von Biomasse zur Gewinnung des Ethanols geschuldet sei. Dieser Debatte will ich mich nicht anschließen, sondern vielmehr zeigen, wie jeder seinen E-10-Kraftstoff leicht selbst herstellen kann. Man braucht dazu: Zutatenliste Ein Benzin verbrennendes Fahrzeug (z.B. Auto) Einen Kanister (5 - 10 l) Kraftstoff für Ottomotoren (min. 95 Oktan) Urin optional Corega Tabs (o.ä) Diese Zutatenliste scheint auf den ersten Blick etwas seltsam, es wird sich dem geneigten Leser der Sinn sogleich erschließen. Anleitung Vielleicht ahnen Sie es bereits: Es gilt, die in der Zutatenliste aufgeführten Substanzen in einem adäquaten Mischungsverhältnis zu vermengen. Gehen Sie dafür wie folgt vor:

Wie lange dauert es, 1 Liter Wasser zum Kochen zu bringen?

Wie lange dauert es, einen Liter Wasser zum Kochen zu bringen und wieviel Energie, bzw. (elektrische) Arbeit ist von nöten? Welche Kosten werden verursacht? Ein Vergleich zwischen Induktionskochplatte, Wasserkocher und Mikrowelle. 1. Als Behälter für das Erhitzen auf der Herdplatte diente ein Edelstahltopf mit Deckel und 16 cm Durchmesser. 2. Das Erhitzen im Wasserkocher ging am schnellsten. 3. Die Mikrowelle schaffte es nicht (1400 Watt Input, 900 Watt Output), das Wasser über 85° C zu erwärmen. (78 °C nach 8 Minuten, 85 °C nach 10 Minuten). Ich nehme in der Rechnung pro forma 15 Minuten an. Das Leitungswasser hatte eine Temperatur von ca. 10 °C (ΔT ≈ 90 K). Die Stromkosten habe ich mit ,25 €/ kWh (Kilowattstunde) veranschlagt.   1. Kochplatte, Induktionsherb, 16 cm Durchmesser gemessene Zeit: 5:08 Minuten errechnete Zeit: 4:30 Minuten Leistung: 1,4 kW Energieverbrauch: 0,1185 kWh Kosten: 0,03 €   2. Wasserkocher gemessene Zeit: 3:09 Minuten errechnete Zeit: 2:52 Minuten Leistung: 2,2

adam & eva

es standen einst im forste zu lindewitt zwei mächtige tannen eng beieinander; die größten in schleswig-holstein. sie überragten alle anderen bäume um viele meter und waren ein beliebtes ausflugsziel. viel ist nicht geblieben von der pracht, heute erinnern nur zwei stümpfe an die einst so stolzen vertreter ihrer gattung und erzählen davon, dass einerseits alles vergänglich ist doch andererseits in unseren gedanken weiter zu existieren vermag, solange die erinnerung bleibt... hier standen sie, die beiden großen tannen: Adam und Eva auf einer größeren Karte anzeigen