Dienstag, 30. November 2010

life coaching

coaching - alles humbug?

man kennt das englische wort am ehesten aus dem sport: der coach eines fußballvereins - das hat man doch schon mal gehört, oder? dabei hinterfragen wir das in der regel nicht weiter; ein coach ist eben ein coach, fertig. ursprünglich (und noch immer) bedeutet coach aber kutsche oder kabine und hat sich erst spät als begriff der anleitung/ begleitung von personen etabliert.

wie life zu übersetzen ist weiß wahrscheinlich annähernd jeder, auch wenn er der englischen zunge nicht mächtig ist. setzen wir die beiden begriffe zusammen, so erhalten wir also den life-coach, respektive das life-coaching. wörtlich übersetzt gibt das eine lebenskutsche bzw. ein durch das leben kutschiert/ getragen werden, womit wir der sache schon deutlich näher kommen.

coaching ist im übertragenen sinne also ein vehikel, welches es einem z.b. hilfesuchendem erleichtert, voranzukommen. ergänzt man das wort life, so wird das bild noch runder: life-coaching hilft, im leben voran zu kommen oder generell, dem lebensweg eine richtung zu geben.

nun stellt sich die frage, wer denn überhaupt ein coaching braucht. man könnte meinen, das seien nur solche personen, die ein problem haben, beispielsweise ein suchtproblem, wie alkoholismus, oder ein problem im famielienumfeld, etwa mit dem ehepartner. das kann durchaus ein grund für eine konsultierung sein, und eben hier kommt der life-coach typischerweise ins spiel.

wenden wir uns aber noch einmal dem weniger spezifischen begriff des coaches und denen, die einen solchen konsultieren könnten zu: coaches begleiten durchaus auch personen, die kein klassische problem haben, wie ich es eben skizziert habe. sie helfen z.b. als business-coach in geschäftlichen umfeldern führungspersonen dabei, persönliche- und damit führungskompetenzen, speziell im bereich der sogenannten soft skills, zu optimieren. typische soft skills sind z.b. empathiefähigkeit, toleranz und kritikfähigkeit. coaching, im sinne von begleiten, findet man heute in vielen arbeits- und lebensbereichen.

betrachten wir nun erneut den begriff life-coaching; wie bereits erwähnt, sind es hier oft konkrete probleme oder lebenskrisen, die anlass für die inaspruchnahme der dienste eines life-coaches sind. das life-coaching ist eine nach vorn gerichtete methode, die es klienten (coachees) ermöglichen soll, persönliche ziele zu erreichen. ein life-coach ist dabei nicht an eine methode gebunden, sondern wählt vielmehr aus verschiedenen methoden, um seinem coachee dabei zu helfen, die gesteckten ziele zu erreichen.

der begriff coach ist in deutschland nicht geschützt - jeder kann sich im grunde so nennen und als coach tätig sein. life coaches sind keine therapeuten, psychologische interventionen sind nicht teil ihrer arbeit. ein verantwortungsvoll agierender coach wird bei bedarf einen fachmann hinzuziehen, bzw. bereits während des coachings professionelle unterstützung, z.b. eines therapeuten in petto haben. sollten sie mit dem gedanken spielen, sich indie hände eines coaches zu begeben, so informieren sie sich vorab und hinterfragen sie die qualifikation des coaches und achten ggf. auf eine adäquate professionelle therapeutische/ ärztliche begleitung des coaching-prozesses.

das life-coaching fußt ursprünglich auf techniken aus management consulting und führungstrainings, ist also eng verwandt mit dem business coaching. die aufgabe ist immer die selbe: dem coachee zu helfen, seine persönlichen ziele zu erreichen.

abschließend möchte ich auf die eingangs gestellte frage zurückkommen: ist life coaching humbug? der geneigte leser, wird sich an dieser stelle ein, wenngleich unvollständiges, bild gemacht haben und die antwort erahnen: nein. coaching - und life coaching insbesondere - bietet techniken, die das potenzial mitbringen, menschen auf dem beschreiten ihres ganz persönlichen lebensweges maßgeblich zu unterstützen. der dieses prozesses wird immer die mitarbeit und der wille des coachees sein, sein leben selbst in die hand zu nehmen und die richtung zu bestimmen, in die es gehen soll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen