Freitag, 17. September 2010

content-type & umlaute

zu fehlerhaft dargestellten sonderzeichen (meist umlaute) findet man natürlich eine menge infos im netz, und normalerweise sollte das für einen webdesigner kein thema sein, solange man sich im deutschsprachigen raum bewegt...

doch habe ich kürzlich eine kleine site redesigned (fürterliches wort, also neu gestaltet), die ursprünglich mit apples iweb erstellt worden war (schrecklich aufgeblasener quelltext!). die angaben im head habe ich kaum verändert, lediglich die seo-relevanten tags (title, description...). dabei habe ich übersehen, dass der apfel keinen content-type definiert hat. nimm das, schurke:

<meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1">

solange der betrachter mit einem auf den deutschen sprachraum ausgerichteten browser unterwegs ist (iso 8859-1) gib das keine probleme. ist aber z.b. unicode eingestellt, zeigt der blätterer sich überfordert und präsentiert niedliche kleine fragezeichen - trotzdem eher unschön...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen